POL-KI: 160404.1 Kiel: Festnahme nach Einbruch in Kiosk

04.04.2016 Kiel (ots) - Am vergangenen Sonntagmorgen ist es zu einem Einbruch
in einen Kiosk im Kieler Stadtteil Gaarden gekommen. Ein aufmerksamer
Bürger hatte zwei Männer beobachtet und sofort die Polizei
informiert. Die eintreffenden Beamten konnten einen Täter noch vor
dem Kiosk festnehmen, dem anderen gelang die Flucht.

Am 03.04.16 gegen 05:40 Uhr beobachtete ein Anwohner wie zwei
männliche Personen in einen Kiosk in der Elisabethstraße einbrachen.
Hierfür nutzten sie einen Gullydeckel, mit dem sie die Scheibe des
Geschäfts einwarfen. Polizeibeamte des 4. Reviers konnten einen Täter
noch vor Ort festnehmen, der zweite flüchtete mit seiner Beute in
Richtung Johannesstraße. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem
Flüchtigen verlief leider erfolglos.

Die Beute wurde dem Festgenommenen offensichtlich zum Verhängnis,
da er die mit Zigaretten bereitgestellte Tüte noch schnell aus dem
Geschäft entwenden wollte, als die Handschellen klickten. Der 27
jährige Tatverdächtige wurde im Laufe des Sonntages dem zuständigen
Bereit-schaftsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl
erließ.

Nun erwartet den Beschuldigten ein Strafverfahren wegen besonders
schweren Einbruchdiebstahls.

Die Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und
bittet Zeugen um Hin-weise. Wer auffällige Beobachtungen gemacht hat
oder Hinweise zu dem noch flüchtigen Täter geben kann, sollte sich
unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit den Ermittlern in Verbindung
setzen.

Silke Manthey




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Zurück

 

WebHitsCounter